Kinder- und Jugendfeuerwehr

Junge Menschen finden bei uns mehr als nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Sie lernen, dass Helfen auch Spaß machen kann. Jugendfeuerwehren werden gebraucht, um die Freiwilligkeit innerhalb der Feuerwehren zu sichern, um gesellschaftliches und kulturelles Leben aufrechtzuhalten und um der Jugend zu zeigen, was Gemeinsinn bedeutet.

Brandfuchs - das Logo unserer Kinderfeuerwehr

 

Neben der Jugendfeuerwehr gründete Bernd Heuer im Jahre 2007 auch die Kinderfeuerwehr Meitzendorf. Urkundlich belegt war sie die erste Abteilung für Kinder im gesamten Landkreis Börde. Anfang 2009 übernahm Pädagogin Corinna Schreiber die kleinen “Brandfüchse”. Zum jetzigen Zeitpunkt ist Gabriele Sand für die Kinderfeuerwehr zuständig.

In der Kinderfeuerwehr wird Heranwachsenden von sechs bis neun Jahren das Thema “Feuerwehr” spielerisch nähergebracht.

Mit kleinen Gesellschaftsspielen, Bastelstunden, Videonachmittagen und kindergerechter Wissensvermittlung rund um das Thema “Feuerwehr”, werden die Kleinen auf die Jugendfeuerwehr vorbereitet werden.

Eine direkte Fahrzeugkunde darf auf Grund der Unfallverhürungsvorschriften noch nicht durchgeführt werden, jedoch wird schon einmal öfters die Geräteordnung der Fahrzeuge durchgesprochen. Derzeit sind neun Kinder bei den Brandfüchsen aktiv.

 

Das Logo der Deutschen Jugendfeuerwehr

 

 

Die Jugendfeuerwehr Meitzendorf wurde im August 2001 wieder auferlebt. Mit sieben Mitgliedern starteten wir als Nachwuchs der Großen. Nach guter Schulung und vielen Aktivitäten auch außerhalb des Dienstes sind die Jugendlichen ein eingespieltes Team geworden. Nicht nur bei Ausflügen, sondern auch in der wöchentlichen Ausbildung haben wir ein angenehmes Arbeitsklima. Alle verstehen sich gut untereinander und arbeiten effektiv miteinander. Spiel und Spaß ist bei jedem Treffen zu finden. Im Vordergrund stehr aber das Aneignen von Wissen auf verschiedener Art und Weise.

Die Ausbildung enthält das Erlernen von Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst, sowie die Übung von Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Allgemeinwissen. Auch gemeinsame Unternehmungen außerhalb des Feuerwehrrahmens stehen bei uns auf dem Programm. Diese fördern ganz besonders den Aufbau eines Zusammengehörigkeitsgefühls innerhalb der Jugendfeuerwehr, welche später auf die Gemeinschaft in der Feuerwehr vorbereiten soll. Die Arbeit in der Jugendfeuerwehr umfasst demnach sowohl den Bereich der feuerwehrtechnischen Ausbildung, wie auch die allgemeine Jugendarbeit.

Zu unserer Ausbildung gehören unteranderem das Binden von Knoten, umfassende Fahrzeugkunde, die Grundübungen nach Feuerwehr-Dienstvorschriften sowie die theoretische Ausbildung. Besonders Abwechslungsreich sind die wöchentlichen Treffen durch interne Ausflüge und der Beteiligung an zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen. Nebenbei nehmen wir auch an Wettkämpfen und ähnlichen Vergleichen teil.

 

Als Jugendfeuerwehrmitglied können die drei Stufen der Jugendflamme erworben werden, deren Anforderungen auf das jeweilige Lebensalter abgestimmt sind. Auch die höchste Auszeichnung, die Leistungsspange, kann in Gemeinschaft absolviert werden. Mit der Vollendung des 16. Lebensjahres kann die so genannte “Grundausbildung” absolviert werden. Dieser Lehrgang vermittelt den Jugendlichen das Grundwissen für den Einsatzdienst. Im anschluss kann die Truppmannausbildung Teil 2 am Standort absolviert werden. Nach zirka zwei Jahren kann diese durch einen Leistungsnachweis abgeschlossen werden und man ist ausgebildete Truppfrau / ausgebildeter Truppmann.

“Ohne uns wird´s morgen brenzlig.” Dieses Motto des Deutschen Feuerwehrverbandes bringt treffend zum Ausdruck, dass Jugendfeuerwehren in unserer Gesellschaft eine wichtige Rolle spielen.

 

Willst auch DU Mitglied bei uns werden? Kein Problem!

Ob Mädchen oder Junge, jeder kann bei uns Mitglied werden!
Für die Jugendfeuerwehr musst Du mindestens zehn Jahre sein,
für unsere Kinderfeuerwehr mindestens sechs Jahre jung.

Neben der wöchentlichen Ausbildung und der Teilnahme an Wettkämpfen erlebst Du mit uns auch bei Ausflügen und den jährlichen Zeltlagern viel Spaß und lernst interessante Sachen! Was das alles Kostet? Nichts! Dich und Deinen Eltern erwarten keine Kosten, denn die Gemeinde kommt für die Ausbildung und Bekleidung auf und unser Förderverein unterstützt die Kinder- und Jugendfeuerwehr hervorrangend, vor allem wenn es um Ausflüge und Zeltlager geht.

Das Tolle ist auch: Bei allen Aktivitäten bei der Feuerwehr bist Du über die Feuerwehr-Unfallkasse (FUK-Mitte) versichert. Guck doch einfach mal vorbei und mach Dir ein Bild von uns! Die Kinderfeuerwehr trifft sich jeden zweiten Donnerstag um 17.00 Uhr (außer in den Ferien) und die Jugendfeuerwehr jeden Freitag um 17.00 Uhr im Feuerwehrhaus.

Wir freuen uns auf Euch!

Wetterinformationen

Soziale Netzwerke

Besuchen Sie die Freiwillige Feuerwehr Meitzendorf auch auf

Kostenloser Download